Altwerden,
ist wie auf eine Aussicht steigen.
Je höher man kommt,
desto mehr Kräfte sind verbraucht,
aber um so weiter sieht man.

 

Als Mitarbeiter des Altenheims Haus Talblick sehen wir uns der Achtung der Würde des Menschen besonders verpflichtet. Dies gerade in einer Lebensphase des älteren oder kranken Menschen, die gekennzeichnet ist vom Abbau der eigenen Fähigkeiten. Wir achten ihn als wertvolles Geschöpf trotz aller Gebrechen.

Dazu gehören auch die Bemühungen, den Menschen in seiner Situation einen Sinn sehen zu können.

Durch eine individuelle Pflege gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse eines Bewohners ein. Nicht unsere Sicht der Notwendigkeiten ist ausschlaggebend, sondern die Wünsche des Gegenübers, die wir durch eigene Wahrnehmung erkennen können oder die uns aus der Lebensgeschichte bekannt sind. Wir lassen ihm bewusst Freiraum für eigene Entscheidungen.

Wir setzen uns besonders dafür ein, dass die Selbstständigkeit so lange als möglich erhalten bleibt und Ressourcen dazu genutzt werden, diese wieder ein Stück zurück zu erlangen. Weil wir wissen, dass dies nur mit seiner Mithilfe möglich ist, achten wir besonders darauf, ihn hierzu zu motivieren.

Durch das Setzen von Akzenten möchten wir für den Menschen Höhepunkte schaffen, an die er sich gerne erinnert.

Dies alles ist nur möglich, wenn eine harmonische Zusammenarbeit mit Bewohnern und Angehörigen vorhanden ist. Diese möchten wir aktiv fördern.

Der Heimbewohner soll sich in unserem Hause wohl fühlen und seinen Lebensabend trotz Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund bietet das Haus Talblick ein besonderes Ambiente, das sich stilvoll ausdrückt bis hin zur schönen abwechslungsreichen Tischdekoration. Im eigenen Zimmer wird eine möglichst persönliche Wohnatmosphäre geschaffen.

Die Pflegemaßnahmen werden sorgfältig und korrekt ausgeführt, um eine jederzeit sichere Pflege zu ermöglichen. Im Rahmen der Körperpflege wird besonders auf die Wahrung des Selbstwertgefühls geachtet.

Wir möchten den Menschen als Menschen sehen.